Tücken des Privateigentums

Der Einfluss auf die Psyche und notwendige Alternativen
 
von  Gerhard Vinnai  (Autor)

Inhaltsverzeichnis:

Einleitung
Kapitel 1: Zur Geschichte der Eigentumskritik
Was ist Privateigentum?
Antike Eigentumskritik
Christliche Eigentumskritik
Klassische Sozialutopien
Rousseaus Kritik am Privateigentum
Marxistische Eigentumskritik
Kropotkins anarchistische Eigentumskritik
Theorien zur Verteidigung des Privateigentums
Zur Kritik des Besitzindividualismus
Antinomien der Eigentumskritik
Eigentum und Habsucht
Anfang ohne Privateigentum

Kapitel 2: Zur Aktualität der Kritik des Privateigentums
Die Abschaffung des Privateigentums im Kapitalismus
Das Verschwinden des Privateigentums durch seine Konzentration
Das Verschwinden des Privateigentums durch den Verlust seiner Funktion
Gründe des Mangels an Kritik
Elemente der psychologischen Eigentumsbindung
Besondere Objekte von Eigentümern
Zur psychischen Bedeutung von Kleidung und Haus

Kapitel 3: Wie kann man über Alternativen zum Privateigentum nachdenken?
Ausgangspunkt Subjektive Ebene
Gemeinsames Eigentum als Konfliktfeld
Gesellschaftstheoretische Perspektive

Kapitel 4: Geldsubjekt, Geldbesitz und Psychoanalyse
Geld und Ware
Geld - Freiheit und Unfreiheit
Geld und Psychoanalyse
Geld und Liebe
Zur analytischen Sozialpsychologie des Geldes
Die Rationalität des Geldes und die Funktionsweise des Unbewussten
Zur Überwindung des Geldes


Nachbemerkungen
1. Was ist Sozialisierung?
2. Schwierigkeiten der Theoriebildung
3. Die Konzentration von Privateigentum
4. Dingliches Eigentum und Geldeigentum
5. Über Alternativen zum Privateigentum nachdenken